Das bin ich

Mein Name ist Regina Halbauer und ich lebe mit meinem Mann am Stadtrand von Wien. Als unsere beiden Söhne von zu Hause auszogen, begann ich ihre Zimmer umzuräumen und Überflüssiges auszusortieren. Diese Arbeit ging mir immer leichter von der Hand. Nichts war mehr vor mir sicher und langsam gab es bei uns zu Hause keine Dinge mehr die „nicht gebraucht wurden“.

MEIN MOTTO – ALTES LOSLASSEN, UM RAUM FÜR NEUES ZU SCHAFFEN

Eines war klar: weniger Zeugs heißt weniger putzen. Es ist schneller aufgeräumt UND: die Gedanken werden klarer. Plötzlich hat man Zeit um sich auf „Neues“ einzulassen. Ein neues Hobby, manchmal auch ein neuer Beruf.

Zuviel Zeug blockiert – die Gedanken und das Tun. Wenn jemand das Gefühl hat nicht weiterzukommen, dann empfehle ich gerne, dass man mit dem Aussortieren beginnen soll. Egal ob es sich um die Unterlagen in einem vollgestopften Büro handelt, den Dachboden in einem Wohnhaus oder um einen überfüllten Kleiderschrank. Und der nächste Schritt:

JEDES DING BRAUCHT EINEN FIXEN UND LOGISCHEN PLATZ

Und dann fällt es ganz leicht Ordnung zu halten. Nun gibt es Leute die das ganz einfach und alleine schaffen, das ist mir schon klar. Aber dann gibt es die vielen, die keine Lust dazu haben und welche die es einfach nicht schaffen Dinge und auch die damit verbundenen Emotionen „loszulassen“, und genau für diese Menschen bin ich da: Ich begleite, höre aufmerksam zu, sporne an und gemeinsam schaffen wir Dinge loszulassen, wegzugeben und Ordnung und Struktur zu schaffen.

Es ist mir wichtig, trotz aller Struktur und Ordnung im Raum die Gemütlichkeit und das Wohngefühl nicht aus den Augen zu verlieren. Das Zuhause soll Ruhe und Geborgenheit in allen Lebenslagen geben.